Wappen Surendorfer TS STS Surendorfer Turn- und Sportverein von 1946 e.V. Tel.: 04308 1379 - E-Mail.: info@sts-surendorf.de QR-Code
Hauptmenü
rechts links
Handball

Auswärtssieg in Preetz

Preetz zeigt sich auch im Rückspiel als harten Brocken. Nach dem Unentschieden im Hinspiel, konnten wir in auswärtiger Halle nun die Oberhand behalten und schlagen den Preetzer TSV mit 32:33.Die Preetzer zeigten sich als robuster Gegner, wir hielten stramm dagegen. Die Schiedsrichter hatten Ihre Mühe, die kleinen Nickelichkeiten richtig zu werten. Trotzdem soll man ja nicht meckern. Die Preetzer durften das dann auch nochmal lernen, als sie in Minute 42 doppelt 2 Minuten bekamen für den Versuch, die Schiedsrichter zu belehren.

Bursche hatte die Preetzer diesmal auf dem Kieker. Trotzdem 4 Buden
Bursche hatte die Preetzer diesmal auf dem Kieker. Trotzdem 4 Buden

Anfangs ging es hin und her. Über ein 4:4 (10) ging es dann gut los. Legten die Preetzer zum 8:5 (18) einen drauf, kämpften wir uns zum 11:11 (24) wieder ran. So ging es dann jeweils mit einem Tor zum Vorteil für die Preetzer weiter. Zur Halbzeit führten Sie dann durch einen glücklichen Treffer mit dem Pausenpfiff 15:14.

Halbzeit 2 fing eigentlich ganz gut an. Drehten wir den 1 Tore Vorsprung dann in den ersten 5 Minuten zu unseren Gunsten, holten die Preetzer dann aber zum Gegenschlag aus und führten 20:17 in Minute 37. Es stand dann die Minute 42 an. Die Preetzer konnten aufgrund der korrekten Schiedsrichterentscheidung nicht an sich halten und schimpften wie die Rohrspatzen. Ende vom Lied war dann die doppelte 2 Minuten Strafe der eigentlich ganz netten Schiedsrichter. So nutzten wir die Chance, drehten das Spiel und gingen mit 2 Toren in Führung. Den Vorsprung konnten wir so knapp halten und zogen in Minute 54 auf 3 Tore Vorsprung davon. Endstand dann in der heißen Partie 32:33 für uns.

Nach dem Spiel war zu hören, dass sie unseren Bursche, mit 11 Treffern im Hinspiel, als Hauptgefahr ausgemacht hatten und ihn deshalb etwas besonders behandeln wollten. Dabei so ein Preetzer: … Haben wir ganz vergessen, dass ihr anderen ja auch ganz gut Handball spielen könnt…“. So konnte Lasse diesmal den Matchswinger mit 9 Buden geben.

Blötz, Grunewald, Wundram (5), Schwardtmann, D. (1), Vosgerau (4), Dieckmeyer (3), Wiese, Tofaute (4), Schumacher, Schwardtmann, M. (3), Martin (4), Schwardtmann L. (9), Hasche,

Tore & Statistik (/images/Dateien/Spielberichte/2019/Statistik_PRE-STS.pdf)

von Jan Tofaute
erstellt am 30.04.2019